New Pay Collective

Das New Pay Collective ist ein Zusammenschluss von Mitarbeitenden aus Unternehmen und Organisationsbegleiter:innen mit dem Ziel das Thema New Pay bekannter zu machen.

 

Das Collective versteht sich als Netzwerk neuen Typs, dass Menschen und Organisationen bei der Reflektion und Entwicklung von Vergütungssystemen begleiten. Konkret bedeutet das, dass das New Pay Collective zu neuem Denken über Vergütung im weitesten Sinn anregt und parallel die handelnden Personen befähigt Ideen und Prozesse selbständig weiterzuführen und bei Bedarf anzupassen. Parallel dazu werden wir die Forschung zu dem Thema aktiv unterstützen.

 

Ein weiteres gemeinsames Ziel des Collective ist es Organisationsbegleitung neu zu denken und Geldflüsse zwischen den Organisationsbegleiter:innen gemeinschaftlich neu zu gestalten, so dass auch das Collective selber die Gedanken von New Pay lebt.


Sven Franke

Sven Franke; New Pay

Ich lebe und arbeite nach der Maxime „Experimente wagen und Neuland erkunden“. Und so gehe ich auch als Organisationsbegleiter, Sparringspartner, Autor und Speaker vor. Nach einer klassischen Konzernkarriere machte ich mich 2011 als Entrepreneur auf den Weg. Ich gründete Equity Change Management und begleite seitdem Unternehmen bei der Einführung von Mitarbeiterbeteiligungsmodellen. 2014 und 2015 initiierte ich mit Weggefährten die Filmprojekte AUGENHÖHE und AUGENHÖHEwege. Als Mitgründer von CO:X unterstütze ich nun auch Unternehmen dabei, neue Wege in der Zusammenarbeit zu gehen.


Stefanie Hornung

Stefanie Hornung; New Pay

Als freie Reporterin (Haufe, herCAREER) bin ich auf die Themen Personalmanagement, New Work und Karriereperspektiven von Frauen spezialisiert. Ich beschäftige mich zudem mit der Zukunft von Journalismus und Corporate Publishing. Ich gehörte viele Jahre als Pressesprecherin zum Team der größten deutschen Personalfachmessen, der Zukunft Personal (heute: Zukunft Personal Europe) sowie der PERSONAL Nord und Süd (heute: Zukunft Personal Nord und Süd) und war Chefredakteurin des Online-Portals HRM.de.


Nadine Nobile

Nadine Nobile; New Pay

"Potentiale erkennen und Entfaltung ermöglichen“, das ist der Leitsatz meines Schaffens. Als Gründerin von CO:X begleite ich Menschen in Organisationen dabei, neue und vor allem eigene Wege zu finden um ihre Zukunft in einem dynamischen Umfeld aktiv mitzugestalten. Mitte 2017 initiierte ich das Netzwerk New Work Women. Ziel dieser Initiative ist es, die Gedanken und Ideen von Frauen zur Zukunft der Arbeit in die Welt zu tragen. Denn wenn wir die Herausforderungen der Zukunft im Sinne der Menschen gestalten wollen, braucht es die unterschiedlichsten Perspektiven, Kompetenzen und Ideen.


Sarah Maximilian

Nadine Nobile; New Pay

Für mich geht es um die praktische Umsetzung von Ideen rund um Gehaltsfragen im Unternehmen. Als Expertin für klassische Vergütungs- und Organisationsfragen aber auch als Coachin und Begleiterin von neuen und progressiven NEW PAY Modellen, wähle ich die Rolle, mit der ich einen tatsächlichen und spürbaren Beitrag leisten kann. Vom Anwender, dem HR- und Führungs-Team gedacht und auf den langfristigen Mehrwert fokussiert, steht für mich auch die Frage der Umsetzung und Machbarkeit ganz vorn an. Vieles schöpfe ich aus meinen Erfahrungen als Comp & Ben Expertin in deutschen und skandinavischen Unternehmen, als Führungskraft in internationalen HR-Teams und als HR Tech Interessierte, aber vieles lerne und erfahre ich stetig neu durch die Ideenvielfalt und den Mut für neue Wege der Unternehmen, mit denen wir arbeiten.


Thomas Meyer

Nadine Nobile; New Pay

Als Psychologe habe ich großes Interesse an Menschen. Daran zu verstehen, warum wir uns wie verhalten und daran, wie es uns gelingt ein zufriedenes Leben zu führen. Die Arbeitswelt spielt dafür eine maßgebliche Rolle. Ich unterstütze dabei, die eigenen Ansprüche und Wünsche als Organisation und Individuum kennenzulernen und so eine möglichst große Passung zwischen Beruf und Person zu erreichen, um Engagement und Kreativität zu ermöglichen. New Pay geht für mich daher über das rein Monetäre hinaus und bietet gute Möglichkeiten nicht nur als Organisation zu profitieren, sondern auch als Mensch.