Artikel mit dem Tag "Transparenz"



Blackbox Vergütung: Beschäftigte kennen Kriterien fürs Gehalt nur bedingt
31. Mai 2021
Was wollen die denn eigentlich? Beschäftigten ist nicht immer klar, was Unternehmen mit dem Vergütungssystem signalisieren und entlohnen möchten. Erste Ergebnisse aus einer gemeinsamen Befragung des Autoren-Kollektivs New Pay mit der Hochschule Pforzheim zeigen: Welche Regeln für das Vergütungssystem gelten und unter welchen Bedingungen Unternehmen diese verändern, schätzen Mitarbeitende oft falsch ein.
Wie wir New Pay auch integral denken
06. Mai 2021
Gemeinsam mit der integralen Unternehmensberatung imu aus Augsburg und einer Unternehmerin aus unserem Netzwerk haben wir kürzlich die integrale New-Pay-Landkarte gelauncht. Wie es zu dem Projekt kam und was wir damit erreichen möchten.

09. Dezember 2020
Theresa Lischka ist Bachelorabsolventin der Macromedia Hochschule im Fachbereich “Medien- und Kommunikationsmanagement”. Im Sommer 2020 führte sie im Rahmen ihrer Bachelorarbeit zum Thema “Herausforderungen bei der Implementierung alternativer Vergütungsmodelle” Interviews, um mehr über Erfahrungen mit Implementierungsprozessen, Stolpersteinen und Potentialen neuer Vergütungsmodelle zu erfahren.
10. November 2020
Kürzlich hat das Statistische Bundesamt ein neues Tool namens „Gehaltvergleich“ in der Beta-Version an den Start gebracht. Ein paar Angaben zum Job genügen und schon gelangt man zum geschätzten Bruttomonatsverdienst. Können sich HR-Manager damit teure Gehaltsdatenbanken sparen? Und was sagt uns das Tool über die Fairness von Gehältern?

21. Oktober 2020
„New Pay“ definieren die Autoren Sven Franke, Stefanie Hornung und Nadine Nobile als Prozess hin zu einem kulturadäquaten Vergütungssystem. Diesen Prozess beschreiben sie anhand von sieben Dimensionen. Doch ist die Unternehmenskultur wirklich für Vergütung so ausschlaggebend? Und welche Zusammenhänge bestehen zwischen den New-Pay-Dimensionen? Das untersuche ich in meiner Masterarbeit als Teil eines New-Pay-Forschungsprojekts.
02. Juni 2020
Der Umgang mit Geld und Vergütung ist ein wichtiger Hebel für Veränderung – auch oder gerade in der Krise. Denn wenn Unternehmen den Rotstift ansetzen müssen, offenbart sich ihre Kultur besonders deutlich. Prinzipien von New Pay können dabei nicht nur Leitlinien sein, sondern auch die Resilienz der Organisation stärken.

15. April 2020
Seit 15. März 2020 ist die Wortmarke „New Pay“ beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen. Damit möchten wir den Begriff und das dahinterstehende Konzept vor einseitiger Vereinnahmung schützen und jenseits von Blaupausen eine breite Debatte rund um neue Vergütungsformen ermöglichen.
05. März 2020
Taschen und Accessoires aus Lkw-Planen – dafür ist das Unternehmen Freitag lab.ag mit Hauptsitz in Zürich bekannt. Das Kult-Label hat rund 250 Mitarbeitende, arbeitet mit holakratischen Methoden und seit Anfang 2019 auch mit einem neuen Gehaltsmodell. Wir sprachen mit Pascal Dulex, der für Organizational Culture & Creative Direction zuständig ist, über den teils schmerzhaften Weg zu einem neuen Vergütungssystem.

05. Februar 2020
We proudly present our first article in English that was first published as guestblog by Corporate Rebels: Fixed salary bands, labour market data and negotiations – all are in the traditional compensation mix, and companies are reluctant to change. But what happens when responsibilities change? When people work in agile teams? When traditional hierarchies no longer exist? And employees are less satisfied with their compensation? New Pay could be an answer.
23. November 2019
Wie sehen die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen bei New Pay bzw. verschiedenen neuen Gehaltsansatzen aus? Dieser Frage ist unsere Mitautorin Stefanie Hornung gemeinsam mit Arbeitsrechtlerin Dr. Kara Preedy auf die Spur gegangen. Wie fix ist beispielsweise Fixgehalt und was muss man beachten, wenn man Beteiligungsmodelle einführen will? Was rechtlich alles möglich ist, wenn es um die Etablierung neuer Vergütungsmodelle geht, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Mehr anzeigen